3D-Aufzeichnung von Augenoperationen

Bereits zum dritten Mal zeichnet SYRINX für die Medinizinische Congressorganisation Nürnberg Augenoperationen in S3D auf, diesmal im Klinikum Frankfurt-Höchst.

Chefarzt Prof. Dr. Eckardt gilt bei den Ophthalmochirurgen als der Pionier der "Heads-Up-Chirurgie", bei welcher der Operateur nicht mehr durch die Okulare des Operationsmikroskops, sondern mit Hilfe eines großen 3D-Monitors und einer Polarisationsbrille auf das Operationsfeld blickt. Das stereoskope Monitorbild wird durch zwei im Mikroskop eingebaute 4K-Kameras erzeugt. Eine bessere Übersicht und eine entspanntere Arbeitshaltung seien die Vorteile.

Die Operationsfilme werden bei SYRINX geschnitten und anschließend farb- bzw. stereoskop korrigiert. Beim jährlich im Juni stattfindnen internationalen Kongress der deutschen Ophthalmochirurgen werden die Filme dem Fachpublikum präsentiert, in diesem Jahr erstmalig in 4K.