MADRE NON MI FAR MONACA

Unter diesem Arbeitstitel läuft die erste CD-Produktion des jungen chinesischen Countertenors Meili Li.

Zusammen mit 3 weiteren Absolventen der Royal Academy of Music (László Rózsa – Blockflöte, Lucia Capellaro – Cello und
Pawel Siwczak – Cembalo u. Orgel) hat er im August 2014 in Großhansdorf bei Hamburg seine Debut-CD aufgenommen.

Drei Solokantaten von Antonio Vivaldi, Alessandro Scarlatti und G.F. Händel als Hauptwerke werden eingerahmt von Variationen des Renaissanceliedes "Madre non mi far Monaca", welches im 15. und 16. Jahrhundert sehr populär war und zahlreiche Bearbeitungen erfahren hat. Hier setzt nun der Einfallsreichtum der jungen Musiker an, die zum Teil eigene Bearbeitungen des Liedes beisteuern.

Nach Beendigung der CD-Aufnahmen wurde in der Hamburger Hafencity - quasi im Schatten der Elbphilharmonie - zu einem Teil der Händel-Kantate "Mi palpita il cor" ein modern inszeniertes Musikvideo gedreht, bei dem u.a. eine Helicopter-Kamera zum Einsatz kam.

Da auch die CD-Produktion filmisch dokumentiert wurde (wir danken Bernd Liebner für die Überlassung seines Materials), konnten wir dieses EPK erstellen:

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

CD Program:

Madre non mi far Monaca (solo voice)
László Rózsa – Diminutions on Madre non mi far Monaca (recorder and organ)
Antonio Vivaldi – Qual per ignoto calle, RV 677 (voice and continuo)
Lucia Capellaro – Variation on Madre non mi far Monaca (solo cello)
Francesco Paolo Supriano – Toccata quinta (solo cello)
Alessandro Scarlatti – Bella, s’io t’amo - Ardo e ver per te d’amore (tutti)
Girolamo Frescobaldi – Partite sopra ‘La Monica’ (solo harpsichord)
Georg Friedrich Händel – Mi palpita il cor, HWV 132c (tutti)
Johann Sebastian Bach – Von Gott will ich nicht lassen, BWV 658 (instrumental)

CD recorded at Auferstehungskirche Großhansdorf, August 25-27, 2014

Camera:
Bernd Liebner
Christopher Klemme
Jürgen Klimmeck
Burghard Neesen (Helicopter)

Video clip "Mi palpita" directed & edited by Christopher Klemme

EPK created & edited by Marcus Herzog